Mitgliedschaft

radio hbw ist für den Hörer eine Radiostation wie jede andere auch. Der wirklich große Unterschied ist beim Radiohören vielleicht gar nicht so schnell erkennbar. Aber; Wo andere Stationen in ihren Studios gut ausgebildete Moderatoren mit langer Berufserfahrung einsetzen, da moderieren bei uns Bürger aus dem Sendegebiet in ihrer Freizeit. Wie das geht?

Bürgerradio?!!

Nun, radio hbw zählt zu der Gruppe der Bürgerradios. Der Begriff ist selbst schon ziemlich alt und könnte dem einen oder anderen bekannt sein. Bürgerradios wollen in der Regel kein Geld verdienen. Statt dessen soll hier jeder einmal die Chance bekommen selbst Radio zu gestalten. Während die meisten Menschen ihr Leben lang nur zuhören, oder beim Fernsehen zuschauen, sollen Sie bei uns zum Entertainer und Radiomoderator werden. Immerhin haben schon gut 170 Bürger unserer "Harz-Börde-Region" den Weg zu uns uns später dann auch in unsere Studios gefunden. Dabei sind hochinteressante Sendungen wie das Reisemagazin, ein Literaturcafe´ oder auch Sportsendungen und vieles mehr entstanden. Die Moderatoren in diesen Sendungen waren ganz normale Bürger, die nach der Arbeit hier in Aschersleben noch ihr Hobby (das Radiomachen) hatten.

Wie viele jungen Leute haben schon einmal davon geträumt Radiomoderator zu sein oder zu werden! Allerdings geht dieser Wunsch meist doch nicht in Erfüllung. Aber ob der Wunsch nun an den fehlenden Möglichkeiten scheitert oder an neuen Berufswünschen, einmal ausprobieren, wie das ist, Radiomoderator zu sein ist immer ein tolles Erlebnis.

Schritt 1

Der erste Schritt dahin wäre ein Besuch bei uns im Funkhaus. Hier sind wir immer für alle Fragen und Interessenten da. Falls Sie hier dann dabei sein wollen, so werden Sie in unserem Verein Mitglied!

Schritt 2

Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist auf alle Fälle notwendig um später bei radio hbw eine Radiosendung zu gestalten. Erst durch die Mitgliedschaft kann der Verein seine Technik und alles Weitere für Ihre Sendung zur Verfügung stellen. Bis zu der eigenen Sendung ist der Weg jetzt nicht mehr weit.

Schritt 3

Unsere Mitglieder sind jetzt nur noch durch zwei grundsätzliche "Hindernisse" von ihrer Karriere als Radiomoderator entfernt. Einerseits solle man schon mindestens zwei Monate im Verein Mitglied sein um gerade für sich selbst zu prüfen, ob man die Zeit und auch die Regelmäßigkeit für eine Radiosendung hat. Andererseits muss ganz einfach auch noch unsere Grundschulung durchlaufen werden. Hier wird alles über Recht, Redaktion, die technischen Grundlagen und viele kleinere Themen rund um das Radiomachen unterrichtet. Wer diese Grundschulung durchläuft und nicht gleich alles wieder vergisst, der ist eigentlich schon recht gut gerüstet für den Radiobetrieb.

Der Programmausschuss

Schritt 4

..besteht dann eigentlich nur noch aus der Festlegung der Sendezeit. Hier muss mit dem Programmausschuss gemeinsam nach einem passenden Sendetermin gesucht werden. Soll die Sendung eher abends laufen oder doch schon vormittags. Sicherlich sind all diese Fragen auch unmittelbar mit dem Thema oder dem Inhalt der Sendung verbunden. Literatursendungen oder Musiksendungen passen eher in den Abend, während eine Sendung zum Thema Gesundheit auch durchaus den ganzen Tag über eingeplant werden könnte. Außerdem arbeiten unsere Moderatoren in der Regel hauptberuflich. Dieser Sendetermin und die Inhalte der Sendung werden in einem Sendekonzept festgehalten und das war es dann. Jetzt ist das Radioprogramm von radio hbw um eine Sendung reicher.

Mehr zum Programmausschuss »

Weiterhin...

Wer als Mitglied in unserem Radio mitarbeitet will oft gar keine eigene Sendung machen. Immerhin zählt der Verein seit einigen Jahren etwa 100 Mitglieder (Wobei die Zahlen immer etwas schwanken, aber 100 ist ein guter Mittelwert). Der deutlich größere Teile hat seine Erfüllung in ganz anderen Bereichen gefunden. So haben wir verschiedene Bereiche wie Öffentlichkeitsarbeit, Musikverwaltung und natürlich einen sehr wichtigen redaktionellen Bereich. Während sich der eine im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit mit der Organisation von Veranstaltungen oder dem Durchführen von Live-Übertragungen beschäftigt, pflegt der andere die Kontakte zu den Plattenfirmen, denn der Sender muss auch mit der aktuellen Musik versorgt werden. Auch die Programmplanung im Programmausschuss ist eine wichtige und überaus verantwortungsvolle Aufgabe. Wer sich also noch nicht mir Radio beschäftigt hat, der erkennt hier wie viele Menschen und Ideen unter einem Hut zusammenkommen können. Und wie schon gesagt; Erst einmal das Radio besuchen ist der beste Weg um seine Freude am Radiomachen zu erkennen.

Besuchen Sie uns...

Zu den verschiedenen Abteilungen »